Twitter ohne Followzahlen

Twitter lebt von der Interaktion der User untereinander. Gegenseitig folgen, auf Tweets reagieren und gegenseitiges retweeten bei interessanten Tweets ist üblich.

Aber: Nach welchen Kriterien entscheidet ihr, wem ihr folgt? – Ein Gedankenexperiment.

Letzte Woche habe ich darüber nachgedacht, ob ich mein Follow-Verhalten ändern würde, wenn meine eigenen Followerzahlen nicht sichtbar wären und/oder ich bei anderen die Zahlen nicht sehen würde. Nach einem kurzem „natürlich nicht“ habe ich eine Weile darüber nachgedacht und komme zu dem Schluss, dass ich vermutlich doch mein Verhalten ändern würde, wenn auch unbewusst.

So habe ich direkt eine kleine Umfrage gestartet, die natürlich nicht repräsentativ ist.

Stellt euch mal kurz vor, die Follow-Zahlen könnte man ausblenden.

Diese Frage habe ich meinen Follower*innen bei Twitter gestellt.

Würdet ihr es tun?

An dieser Umfrage haben 34 Personen teilgenommen.

  • würde ausblenden – 26,5%
  • würde nicht ausblenden – 73,5%

Meint ihr euer Follow-Verhalten würde sich ändern wenn ihr es bei anderen nicht mehr seht?

An dieser Umfrage haben 24 Personen teilgenommen.

  • Verhalten ändern- 45,8%
  • Verhalten beibehalten – 52,2%

Zahlen sind Schall und Rauch

Nun könnte man ja sagen, Zahlen sind egal, man folgt denjenigen Personen, deren und dessen Tweets man spannend findet.
Bei mir selbst ist es meistens so, dass ich die Profile der neuen Follows anschaue und wenn mich die Tweets interessieren, folge ich zurück. Wenn nicht, dann nicht.

Allerdings blicke ich ehrlicherweise oft auf die Follow-Zahlen.
Wenn Profile viele Follower haben, ist das vermeintlich auch ein Qualitätsmerkmal.
Das es nicht so ist, sieht man zwar an Profilen der Dons und Julians im Twitter-Universum, aber zumindest bei mir lasse ich mich öfter als ich es zugeben will von den Zahlen beeindrucken.

Würdet ihr euer Verhalten ändern?

Um die Diskussion weiter zu führen freue ich mich auf Diskussion und Austausch unter diesem Tweet.

Fazit

Die Zahlen der Follower und Follows auszublenden ist ein spannendes Experiment, das ich auf jeden Fall ausprobieren würde, wenn es angeboten wird.
Auf jeden Fall werde ich versuchen, mich weniger von Zahlen anderer beeinflussen zu lassen und auch meine eigenen Zahlen weniger im Blick zu haben.