tolle Projekte fördern und unterstützen

Soziale Verantwortung ist wichtig und wird immer wichtiger. Andere unterstützen, Projekte fördern und sich für gute Dinge einsetzen ist in unserer Gesellschaft ein wichtiger Eckpfeiler des sozialen Miteinanders.
Aus diesen Gründen habe ich vor einiger Zeit damit begonnen, einen Code of Conduct für mich selbst und meine Arbeit zu entwickeln – doch das ist natürlich nicht genug.

Immer wieder unterstütze ich soziale Projekte, Initiativen und Macher:innen die mir am Herzen liegen. Einige davon regelmäßig mit verschiedenen Aktionen, mit meinen Fotos oder mit WordPress Hilfe.
Alle eint, dass sie etwas bewegen oder die sich selbst wiederum sozial engagieren.

2020 hatte ich mehr Glück als andere und bin mir dieses Privilegs durchaus bewusst.
Aufgrund dieser glücklichen Zufälle kann ich in diesem Jahr auch einige Vereine finanziell unterstützen.

Heute möchte ich die Initiativen die ich unterstützen möchte kurz vorstellen. Und wenn ihr es euch leisten könnt, freue ich mich wenn ihr ebenfalls eure Unterstützung anbietet.
Für diese oder andere, die euch am Herzen liegen. 💛

#Saisonspende

Wie ihr vermutlich wisst bin ich nach wie vor großer Fan von Twitter. Dort bin ich auf eine Idee gestoßen, die ich hier gerne aufgreifen möchte.
Mit der #Saisonspende (Twitter Link) unterstütze ich die folgenden Projekte mit je 1€ für jedes Tor des FC St. Pauli. Da die Auszahlung JETZT erfolgt, verwende ich die Auswertung der letzten vergangenen Saison.
Bei der Anzahl der Tore orientiere ich mich an den offiziellen Zahlen der Profis.

Im Dezember 2020 waren das im konkreten Beispiel 41€ pro Projekt, so viele Tore sind laut Statistik in der Saison 2019/2020 FÜR den FC St. Pauli gefallen.
GEGEN den FC St. Pauli waren es allerdings 50 – das klingt schöner, daher runde ich auf je diese 50€ auf. Und dann hat sich verlieren wenigstens ein bisschen gelohnt 🙂

Extinction Rebellion

Die Aktivisten von Extinction Rebellion setzen sich mit provokanten aber gewaltlosen Aktionen für unseren Planeten und das Klima ein.

Schon seit längerer Zeit verfolge ich immer wieder die Aktionen dieser Gruppe. Ganz konkret beeindruckt hat mich aber dann eine Aktion, bei der sich Aktivist:innen der XR Gruppe sich in Berlin an ein Flugzeug geklebt haben. Diese Aktion haben sie dann LIVE via Facebook Stream geteilt und über Twitter darauf aufmerksam gemacht. Hier findet ihr den passenden Link

GoBanyo

Das GoBanyo Team betreibt einen Bus in Hamburg, der Obdachlosen die Möglichkeit gibt, sich zu duschen, ganz nach dem eigenen Motto: „waschen ist Würde“.

Vor kurzem bin ich nach Hamburg gezogen und habe in dem Zusammenhang dieses  tolle Projekt kennen gelernt. Es hat mich direkt beeindruckt wie sich das Team hier für Menschenwürde einsetzt und mit ihrem Bus dafür sorgen, dass obdachlose Menschen sich waschen können. Eine wirklich tolle Sache, die Unterstützung braucht.

Heimatstern e.V.

Der Heimatstern e.V. setzt sich für Geflüchtete und allgemein für Menschen in Not ein.

Der Heimatstern ist ein Projekt, das mir schon lange am Herzen liegt. Immer wieder versuche ich durch Aktionen, Spendenaufrufe oder sonstige Ideen hierauf aufmerksam zu machen. Das Team arbeitet komplett ehrenamtlich und in den letzten Jahren sind wir Freunde geworden. Genau wie GoBanyo wunderbar zu München passen würde, wäre der Heimatstern auch in Hamburg gut aufgehoben. Zwei Projekte die ganz wunderbar zusammen passen.

Peng

Die Aktivist:innen von PENG initiieren Projekte auf dem schmalen Grad zwischen politischem Aktivismus und Kunst.

Kunst darf provozieren und durch Provokation gewinnt man Aufmerksamkeit. Das PENG Kollektiv trifft den schmalen Grad zwischen Aktivismus und Kuns meist ziemlich gut und sie haben schon oft für Aufmerksamkeit für ein bestimmtes Thema gesorgt. Meist werden ihre Aktionen in den sozialen Medien geteilt oder verbreitet. Manchmal organisieren sie aber auch Ausstellungen oder Aktionen, die dann live vor Ort besucht werden können.

Aktionen

Die folgenden Vereine, Verbände oder Aktivist:innen unterstütze ich mit verschiedenen Aktionen.

Reporter ohne Grenzen

Die Reporter ohne Grenzen setzen sich ein für Pressefreiheit weltweit, das passt also meiner Meinung nach sehr gut zusammen.

Immer wieder kommt es vor, dass ich für Artikel angefragt werde, für die aber kein Budget vorhanden ist.
Wenn das anfragende Medium mir sympathisch ist, biete ich den angefragten Artikel unter der Voraussetzung an, für die Reporter ohne Grenzen zu spenden.

Hier unterstütze ich also durch Artikel, die ich für andere Kund:innen schreibe die kein großes Budget haben, denen ich aber trotzdem gerne helfe.

She Drives Mobility

She Drives Mobility ist das Projekt von Katja Diehl, die sich damit für die Verkehrswende einsetzt.

Auch wenn ich persönlich schon lange nur sehr selten Auto fahre. haben mir Katjas Perspektiven die Augen nochmal geöffnet WIE nötig eine Verkehrswende ist.
Wir wohnen mittlerweile gemeinsam in einer WG in Hamburg und wenn wir vom Balkon auf die Straße sehen, erleben wir jeden Tag das totale Chaos. Volle Straßen, viel zu viele Autos und viel zu wenig Platz für Radfahrer und Fußgänger.

Sie setzt sich jeden Tag dafür ein, dass diese Blickwinkel auch in die Gesellschaft getragen werden und kämpft unermüdlich für eine bessere Welt für uns alle. Außerdem setzt sie sich selbst ebenfalls für viele Initiativen und andere Aktivist:innen ein.

Katja und ihre Projekte verdienen daher jede Unterstützung.

Hier unterstütze ich mit Fotos, Hilfe bei der Webseite und in diesem Jahr außerdem mit einem Jahresabo via steady.

sit’n’skate

David und Lisa von sit’n’skate kenne ich schon seit langem durch mein Projekt #keinwiderspruch – sie haben mittlerweile einen Verein gegründet und bieten u.a. Rollstuhl-Skate-Workshops.

Hier unterstütze ich mit Fotos, Hilfe bei der Webseite und in diesem Jahr projektbezogen via betterplace.org

speakerinnen.org

Die Plattform speakerinnen.org bringt mehr Frauen auf die Bühne und sorgt damit für Vielfalt. Außerdem waren und sind die  Speakerinnen klares Vorbild von speakabled.

Hier unterstütze ich durch Empfehlungen, regelmäßige Erwähnung in sozialen Medien oder wenn ich zu speakabled. interviewed werde. Wir helfen uns hier gegenseitig, das ist wunderbar.

Mitgliedschaften

Mein Herz schlägt für die Fotografie.
Darum unterstütze ich Fotografie als Kunst und kämpfe dafür, dass Fotografinnen und Fotografen fair bezahlt werden. Dafür habe ich neben eigenen Aktivitäten diese Mitgliedschaften:

Freelens

Ich bin Mitglied bei Freelens e.V. – Berufsverband für Fotojournalisten und Fotografen.

Freunde der Fotografie

Ich bin Fördermitglied im Freundeskreis der Fotografie – facettenreiche Förderung des Mediums Fotografie.

Danke

Vielen Dank all diesen tollen Initiativen und den dahinterstehenden Macherinnen und Machern.

Übrigens: Über tolle Initiativen wie diese und viele weitere Aktivistinnen und Aktivisten berichtet regelmäßig das VETO Magazin.

Es gibt natürlich noch etliche weitere Projekte die jede Unterstützung verdient haben. Dies sind „meine“ Lieblinge in diesem Jahr und auch 2021 versuche ich diese tollen Initiativen weiterhin zu unterstützen so gut es geht.