freelens

In der Berufsfotografie ist meiner Meinung nach der Austausch und gegenseitige Unterstützung mit Kolleg*innen sehr wichtig.

Dazu gehört zum Beispiel

  • Hilfe geben und bekommen bei Fragen der Umsetzung
  • Kontakte zu Stylisten, Visagisten Fotoassistenten etc. in fremden Städten
  • Hilfe bei Fragen zu (neuer) Software
  • Unterstützung bei steuerlichen Fragen

Und so ganz nebenbei erweitert so ein Austausch den eigenen Horizont.

Es tut auch immer wieder gut mit Kolleg:innen auf Augenhöhe zu sprechen und sei es auch nur sich ab und an etwas von der Seele zu reden oder schreiben oder ganz aktuell den Umgang mit der Corona Pandemie gegenseitig zu erläutern.

All dies und viel mehr bietet Freelens, der Fotoverband für Berufsfotograf:innen und Fotojournalist:innen.

Schon direkt zu Beginn meiner Selbstständigkeit bin ich dort Mitglied geworden. In dieser Zeit habe ich sehr viel gelernt, mich weiter entwickelt und nicht nur interessante Kolleg*innen sondern auch einige sehr gute Freunde gefunden. In meiner fotografischen Pause habe ich auch bei freelens pausiert, bin aber nun auch wieder Mitglied und freue mich sehr darüber.

Seid ihr auch bei Vebänden, Vereinen oder gemeinsamen Plattformen? Schreibt mir doch dazu auf Twitter, wo ihr mich als @photonity findet. Um eine Diskussion dazu anzuregen, habe ich einen Tweet dazu gestartet den ihr direkt beantworten könnt: Link zum Tweet.

Mein Profil bei Freelens