Vor weit über einem Jahr habe ich berichtet, wie Fotografie bei mir mit 2m Abstand und Corona konform stattfinden kann. Seit dem ist einiges passiert.
Auch wenn es hier in Deutschland gerade so aussieht, als würde sich die Lange entspannen, glaube ich das nicht. Der Blick auf die anderen Länder und die Mutationen mit Delta lassen mich mit Sorge auf den Herbst blicken.

Meine Art der Fotografie ändert sich daher bis auf weiteres nicht. Nach wie vor biete ich meine Bilder kontaktlos, mit Maske und 2m Abstand an.

Einige der Bilder, die seit dem entstanden sind, möchte ich dir heute zeigen.

Tom

Tom kenne ich schon eine Weile von Twitter.
Irgendwann kamen wir näher ins Gespräch, meine Fotos haben ihm gefallen und so sind wir zusammen durch die Hafencity spaziert und haben auch für Ihn neue Bilder umgesetzt.

Mehr Bilder aus der Strecke siehst du im Portfolio: Tom

Katja

Auch Katja kenne ich via Twitter.
Im letzten Jahr bin ich eine Woche zu Besuch in Hamburg vorbei gekommen, daraus wurde am Ende eine WG und in diesem Zeitraum entstanden eben auch diese Bilder.

Mehr Bilder aus der Strecke siehst du im Portfolio: Katja

Sit’n’Skate

Auch die Eventreportage ist mit 2m Abstand gut vorstellbar und umsetzbar.

Meine Freunde von sit’n’skate haben vor wenigen Wochen ihren ersten Skate-Workshop des Jahres gegeben. Hier war ich mit der Kamera dabei und habe den Workshop fotografisch dokumentiert.

Mehr Bilder aus der Strecke siehst du im Portfolio: sit’n’skate

Und jetzt kommst du

In meinem Portfolio findest du noch mehr Bilder, die alle mit 2m Abstand entstanden sind.

Wie ein Fotoshooting bei mir abläuft, kannst du hier nachlesen: Fotografie und Persönlichkeit.
Schreib mir gerne, wenn du mit mir über deine Ziele sprechen möchtest.

Wir finden gemeinsam heraus, ob ein neues Foto dir bei deinen Zielen helfen kann und ob ich der richtige Ansprechpartner für dich sein kann.

Kontaktiere mich über die Kontaktmöglichkeiten deiner Wahl, oder…