Links zum Wochenende 28

Der Sommer ist in München angekommen, das Wochenende naht und hier sind die passenden Links für euch. Damit ihr viel Zeit draußen verbringen könnt, heute keine „Long reads“ sondern eher kürzere Reportagen und „seichte Kost“.

Für die Techniker unter euch ist der Artikel von Oliver Pifferi bei Caschys Blog interessant, hier geht es um nextcloud.

Beim Fintech Numbers26 ging es in den letzten Wochen hoch her. Hauke Gierow schreibt bei golem.de was los war und wie es in Zukunft mit den Abhebungen funktioniert.

Was passieren kann, wenn ein Hersteller vergisst Standard-Domains zu verlängern, hat Anke Poimann bei heise.de aufgeschrieben.

Bisschen ernst, bisschen lustig, bisschen albern. Auf jedenfall anders als sonstige Interviews: Zuletzt möchte ich euch noch das Interview zeigen, das Angi im Rahmen ihrer #Twinterview Reihe mit mir gemacht hat.

Vor kurzem habe ich etwas von refind erzählt, ein interessanter „Social Bookmarking“ Dienst.
Alle bisherigen Links (zu Reportagen) zum Wochenende findet ihr ab sofort auch auf dort auf meinem Profil in der entsprechenden Kategorie.

Und kommende Woche erscheinen dann wahrscheinlich meine jeweiligen Beiträge zu den Blogparaden von Wolf Lotter zum Thema Digitalisierung und dazu passend die Blogparade von unserleben.digital zum Thema #webseidank. Bei beiden Paraden könnt ihr auch gern noch teilnehmen.

 

Schönes Wochenende

Links zum Wochenende 27

Das Wochenende ist zwar schon fast wieder vorbei, aber für den gemütlichen Sonntag habe ich hier noch die neuen Links für euch:

Der Artikel zur Digitalisierung von Wolf Lotter in der Brandeins ging in den letzten Tagen durch mein Netzwerk. Via Twitter kam ich mit Wolf Lotter dazu in Kontakt und so entstand die Idee, eine Blogparade zu dem Thema zu starten.
Auf der Webseite von Wolf Lotter findet ihr alle weiteren Informationen dazu. Wir freuen uns auf rege Beteiligung.

Eine weitere Blogparade startet bei unserleben.digital. Hier geht es darum, was das Netz uns gutes gebracht hat. Ein spannendes Thema, mein Beitrag dazu geht in den nächsten Tagen online.

In der Welt am Sonntag schreibt Anette Dowideit einen Artikel über alternative stundenweise Nutzung von Hotels am Tag. Der Link zum Artikel führt zum konstenpflichtigen Artikel bei blendle.

Außerdem möchte ich euch heute refind vorstellen, ein neuer Dienst für die Verwaltung von Bookmarks. Das besondere, ähnlich wie bei Twitter könnt ihr hier anderen Usern folgen und so mitbekommen, was diese jeweils für Links empfehlen. Ein weiteres Plugin erweitert die Google-Suche um refind-Informationen, so könnt ihr z.B. sehen wie viele eurer refind-Kontakte welchen Link ebenfalls empfehlen. Ich teste dieses Tool gerade und werde noch einen ausführlichen Artikel dazu schreiben.

Momentan pflege ich alle „Links zum Wochenende“ dort ein, die ihr dann bald hier sehen könnt.

Danke an @leumund für den Tipp und eine schöne Woche.

 

 

 

Links zum Wochenende 26

Hurra, Der Sommer ist da. Falls ihr trotzdem vor dem Bildschirm sitzt, hier sind die neuen Links:

Miriam Eckert hat bei impulse aufgeschrieben, was Freiberufler verdienen und wie der Durchschnitt sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz verändert.

Ebenfalls um Freiberufler geht es bei zeit online. Hier hat Patrick Spät einen Artikel geschrieben, in dem er die prekäre Situation auf dem Arbeitsmarkt beschreibt.

Heute ausnahmsweise noch zwei Hinweise in eigener Sache:

Nächste Woche findet die #afterwork16 Eventreihe der kulturkonsorten statt.

Gleich am Montag gibt es dazu eine kurze Session von mir, in der ich etwas zum keinwiderspruch Projekt erzähle.

Am Dienstag laden Henrik Heigl, Sascha Erni und ich euch in den „Lightroom vs. CaptureOne“ Hangout ein, würde mich freuen wenn ihr euch einklinkt.

Das wars, euch ein schönes Wochenende.

Nächste Woche gibt es dann u.a. eine Rezension zu „Frame the Floating Piers„, ein Bildband vom TASCHEN Verlag. Ich durfte schon ein PDF davon anschauen und obwohl ich (noch) kein großer Christo Fan bin, fand ich das schon spannend. Ich bin gespannt wie das richtige Buch dann wird.

Links zum Wochenende 25

Es ist Wochenende und ihr habt bestimmt schon drauf gewartet 🙂

Hier sind die Links:

Es beginnt mit einem Krimi, der Anfang 2015 begann. Durch einen Zufall kam heraus, das die Computer der taz mit einem Keylogger überwacht werden. Martin Kaul und Sebstian Erb haben intern recherchiert und alles zu dem Fall aufgeschrieben und offen gelegt.

Rolf Nobel war Fotojournalist und Mitbegründer von Freelens, dem mittlerweile größten Verband für Pressefotografen in Deutschland. Dieses Wochenende findet das von ihm gegründete Lumix Festival statt. Manfred Zollner hat für das fotomagazin mit ihm gesprochen.

Einkaufsclubs gibt es online und offline. Menschen werden Mitglied, damit sie dann etwas kaufen dürfen. Was verrückt klingt ist schon lange Realität und funktioniert für die Anbieter sehr gut. Dorit Kowitz hat in der brandeins aufgeschrieben, warum.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen der spannenden Artikel.

In der kommenden Woche erscheint dann mal wieder ein 5Fragen Beitrag und eine Rezension, die ich hier noch nicht verrate.

Links zum Wochenende 24

Hoch die Hände, Wochenende. Und hier die passenden Links zum lesen:

Das Thema Leidenschaft und was so dazu gehört, beschäftigt mich auch auf diesem Blog immer wieder. Der ehemalige Kameramann Stefan Nowak hat bei kameramann.de einen Artikel über Leidenschaft und die Zukunft der kreativen Film- und Fernsehzukunft geschrieben, die (leider) sehr viele parallelen zur Fotobranche zeigt.

Apropos Fotobranche. Bei Welt.de ist ein Artikel von Anna Dörner erschienen, die einen Blick hinter die Kulissen einer „Bilderfabrik“ zeigt. Anna ist Fotomodell und berichtet, wie Firmen arbeiten, die quasi täglich massenweise neue Fotos für ihren online Modeshop benötigen.

Und nochmal Fotografie und Leidenschaft: Kollege Christian Ahrens schreibt kluge Dinge zu Leidenschaft und freien Projekten auf seinem relativ neuen Blog beruffotograf.wordpress.com.

Ich wünsche euch gute Unterhaltung und ein schönes Wochenende.

Links zum Wochenende 23

Ich weiß nicht wie es euch geht, ich finde die Zeit rast momentan nur so dahin. Daher kommen hier schon wieder die neuen Links zum Wochenende für euch:

Bei golem.de schreibt Juliane Leopold einen Artikel über Frank Lehmann, der seit vielen Jahren auf „richtige“ Nahrung verzichtet und sich von Soylent ernährt.

Anna Kolumna dagegen schreibt bei medium einen Artikel über das Jurastudium und wie die Studenten sich selbst regelrecht zugrunde richten.

Die Folgen eines solchen „zugrunde richtens“ ist häuft die Depression. Karla Paul hat auf ihrem Blog eine Liste: „Bücher gegen Depression“ zusammengestellt.

Das wars schon wieder, lasst euch inspirieren und habt ein schönes Wochenende. Für die kommende Woche habe ich eine Zusammenstellung der bald folgenden Workshops geplant, ich freu mich aber auch über Anregungen und Themenwünsche.

Links zum Wochenende 22

Wie die Zeit vergeht.

Bäm. – da ist schon wieder Wochenende.

Während ihr das hier lest, bin ich schon lange bei der Arbeit, der Workshop mit Vivi ist gerade in vollem Gang, ich habe den Artikel am Freitag Abend vorbereitet 🙂

Viele von euch kennen vermutlich Sebastian Deubelli. Der Anwalt ist spezialisiert auf Medienrecht und Urheberrecht. In seiner monatlichen Kolumne im Profifoto Magazin geht es diesmal um Pinterest und Bildrechte.

Das Thema Bildrechte ging in der letzten Woche auch durch meine Timeline. Kollege Raimund Verspohl schreibt ebenfalls eine Zusammenfassung dazu.

Bei Twitter tut sich was. Nicht die große, befürchtete Änderung, aber eine kleine: Meiner Meinung nach eine Verbesserung. U.a. werden Links und Bilder nicht mehr von den 140 möglichen Zeichen abgezogen. Mehr dazu im offiziellen Twitter Blog.

Das wars erstmal wieder, viel Spaß beim lesen.

Nächste Woche zeiche ich euch dann, wie man mit der offiziellen Twitter App andere Accounts abonnieren kann, so das man über aktuelle Tweets informiert wird und nichts mehr verpasst.