Schuh

Bitte folgen 2019

Auf die Minute genau vor einem Jahr habe ich hier eine Liste mit 20 Twitter Accounts zusammen gestellt, denen es sich zu folgen lohnt und die noch nicht in 100 anderen Empfehlungen genannt wurden.
Diese Empfehlungen gelten natürlich nach wie vor, trotzdem möchte ich euch heute einige neue Accounts vorstellen.

Diesmal  sind es nur 10 Accounts.
Dafür aber nur Personen-Accounts, von denen ich die meisten auch persönlich kenne.
Für beide Empfehlungslisten habe ich natürlich Twitter-Listen erstellt, die ihr direkt komplett abonnieren könnt.

Die Reihenfolge ist wieder alphabetisch nach Twitter-Handle und ohne Wertung.

AnastasiaUmrik ist Autorin und Coach für mehr „Mutanfälle“. Und ich hoffe sehr, dass Sie diesen Slogan beibehält, denn er ist toll und passt ganz wunderbar zu ihr. Sie kommt aus Hamburg und schreibt über ihr Leben in dieser wunderbaren Stadt, ihre Welt unterwegs zu ihren Projekten und immer wieder zu persönlichen Erlebnissen. Das alles in einer ganz wunderbaren Sprache, für die Tweets oft nicht ausreichen. Daher solltet ihr auch einige Ihrer Artikel lesen. Oder direkt alle.

Herzblutfaktor schreibt über Coworking und ihre verschiedenen Projekte. Wir sind gemeinsam als ehrenamtliche Helfer im Team zu den Open Transfer Camps tätig, daher gibt es auch viele Tweets zu den Themen der Barcamps. Sie ist viel unterwegs und gibt viele Einblicke, neben den beruflichen auch immer wieder mit persönlichen Touch.

Kahrs ist Bundestagsabgeordneter in Hamburg und schreibt über seine Arbeit in der Politik, zu Fahrten nach Berlin und immer wieder auch zu Themen die in privat interessieren. Besonders schön finde ich, dass er auch auf Fragen und „banale“ Grüße immer freundlich und gewitzt reagiert.

Legerdemain ist wohl einer der offensten und herzlichsten Menschen, die ich in den letzten Jahren kennen gelernt habe. Er war bei der Entstehung des ersten Barcamps dabei, ist Neurowissenschaftler und psychologisch fundiert. Eigentlich müsste neben dem Begriff „tiefstapeln“ bei Wikipedia ein Foto von ihm sein, denn selten treffe ich Menschen mit so viel Hintergrund und Wissen, die so wenig (nämlich gar nicht) damit angeben wie er. Er hilft außerdem mit viel Herz und Sachverstand ohne Hintergedanken auch bei Problemen, die das Leben so mit sich bringen.

Lieblingsleader ist Managing Director von Lead Digital, einem Magazin, dass sich mit allen Themen rund um das digitale Leben befasst. Sie schreibt zu den Themen des Heftes, aber auch zu Hintergründen und Einblicke in die Entstehung des Heftes.
[Disclaimer: ich bin freier Autor und habe auch schon einige Artikel für das Magazin verfasst]

SandraSchink ist Fotografin aus Hamburg und schreibt zu Themen Fotografie, autonome eAutos und ihr Leben unterwegs zu Jobs und Projekten. Sie gibt interessante Einblicke in ihre Themenbereiche und überrascht immer wieder mit spannenden Aufgaben, die sie umsetzt und beschreibt.

Textbau schreibt über Journalismus und seine Projekte. Er ist nicht nur Gründer des Mucbook, sondern macht auch 100 andere Dinge, die sich um Jorunalismus, Social-Media und Vernetzung drehen. Er ist bei etlichen spannenden Projekten in München involviert und agiert mal im Vord- mal im Hintergrund. Wann schläft dieser Mann?

TileGarageMRich ist definitiv zu wenig aktiv auf Twitter. Er macht eine Menge sehr geiler Sachen. Er ist CEO der Inclusify AG und setzt dort spannende Projekte im Bereich der (digitalen) Inklusion ein. Wenn ihm mehr Leute folgen, erhoffe ich mir dass er aktiver bei Twitter wird und euch in seine Projekte Einblick gibt. Von seinem neu gegründeten Unternehmen wird man in den nächsten Jahren noch einiges hören und sehen, das verspreche ich euch im wahrsten Sinne der Worte.

Verloren_84 schreibt über ihre Arbeit im Krankenhaus, Sport und „das Leben“. Mal lustig. mal ernst, mal unterhaltsam und mal nachdenklich. Immer wieder kommen auch tiefgründigere Themen zur Sprache. Allen in allem eine gute Mischung. Vor allem immer ehrlich und ohne Blatt vor dem Mund.

Wellenart ist Künstlerin. Sie zeigt ihre Kunstwerke, schreibt viel zu sozialen Themen, unterstützt ebenfalls den Heimatstern e.V. immer wieder mit sehr tollen Aktionen und gibt immer wieder Einblicke in ihre Gedankenwelt und Erlebnisse. Sie hatte ihren Account mal für eine Weile daktiviert und ich bin sehr froh dass sie wieder da und aktiv ist.