(C) TASCHEN - Annie Leibovitz - the early years

Annie Leibovitz: The Early Years, 1970–1983

(C) TASCHEN - Annie Leibovitz - the early years
(C) TASCHEN – Annie Leibovitz – the early years

Verlag: TASCHEN
ISBN 978-3-8365-7189-0
Hardcover, 21,6 x 27 cm,
180 Seiten

Die Fotografin

Annie Leibovitz wurde am 2. Oktober 1949 in Connecticut geboren.
1967 studierte Leibovitz Malerei und Fotografie, da sie Kunstlehrerin werden wollte.
1970 begann sie für das berühmte Rolling Stone Magazin zu arbeiten und schloss ihr Studium mit dem Bachelor of fine Arts ab.
1973 – 1981 arbeitete sie als Cheffotografin beim Roling Stone Magazin.

Um ihren Reportagestil umzusetzen, verbrachte sie meist mehrere Tage mit den Musikern. So konnte sie eine vertrauliche Atmosphäre herstellen und sich als „Teil des Ganzen“ besser in das Geschehen integrieren.
1981 war sie an der Gründung des Magazin „Vanity Fair“ beteiligt und wurde auch hier 1983 zur Cheffotografin.

Annie Leibovitz zählt zu den bekanntesten Fotografinnen, ihre berühmtesten Werke zeigen z.B. die schwangere Demi Moore oder die wahrscheinlich letzten Bilder von John Lennon und Yoko Ono.

Quelle: Wikipedia

 

Das Buch und die Bilder

Dieses Buch aus dem TASCHEN Verlag sticht ein bisschen aus den anderen, die ich bisher rezensieren durfte, heraus. Denn es ist deutlich kleiner und somit auch leichter als die üblichen großen und schweren Coffeetable-Books des Verlags.

Auf ca 150 Seiten befinden sich Fotografien, der Rest ist Text mit einigen Hintergrundinformationen zu Bildern und Projekten.
Besonders interessant finde ich die Abwechslung aus schwarz-weiß Bildern im Wechsel zu Farbfotos und die Abwechslung aus Inszenierung und Reportage. Als jemand, der selbst gerne Projekte umsetzt und sie für die eigene Entwicklung in der Fotografie sehr wichtig findet, fand ich es besonders toll, dass nicht nur Einzelaufnahmen im Buch sind, sondern auch einige Projekte die Annie Leibovitz umgesetzt

Fazit

Gerade weil es etwas kleiner, leichter und damit feiner ist, gefällt mir diese Variante der Bildbände.
Wie gewohnt könnt ihr auf der Webseite des Verlages weitere Infos zum Buch bekommen und ein paar der Bilder online ansehen.

Das Buch ist besonders empfehlenswert für alle angehenden Fotografen, die hier einen spannenden Einblick in die Schaffensweise einer sehr bekannten Fotografin erhalten. Aber auch für alle, die sich für Fotografie interessieren ist dieser kleine feine Bildband ein ideales Weihnachtsgeschenk.

 

Johannes

Hallo, ich bin Johannes.