ADC Jahrbuch

ADC Jahrbuch 2014

ADC Jahrbuch
ADC Jahrbuch

 

Titel: ADC Jahrbuch 2014
Verlag: avedition
Herausgeber: Art Directors Club Verlag GmbH
ISBN: 978-3-89986-208-9

Der ADC
Der ADC (Art Directors Club) für Deutschland feiert 2014 sein 50. Geburtstag. Über 600 führende kreative Köpfe haben sich hier zusammengeschlossen. Der Club wurde 1964 in Düsseldorf gegründet und hat seinen Sitz mittlerweile in Berlin.
Der ADC, der „Art Directors Club“ sieht sich als Impulsgeber für die stetig wandelnde Kommunikationsbranche.
Der Club veranstaltet außerdem Wettbewerbe, Kongresse und Seminare und gibt außerdem Publikationen, wie das oben genannte Buch, heraus.

(Quelle: http://www.adc.de)

Das Buch
Bereits zum 50. mal erscheint dieses Jahr das ADC Jahrbuch. Wie letztes Jahr in angenehmer „Taschenbuch“ Größe.

Noch vor dem Inhaltsverzeichnis, quasi als Einleitung, findet man ca 40 Seiten mit Fotos des ADC Festival in Hamburg, leider nicht ersichtlich wer der Fotograf dieser tollen Fotos war.

Die Kategorien für die vergebenen Preise sind diesmal:

  • Print
  • Print Craft
  • Out-of-home
  • Out-of-home Craft
  • Film
  • Film Craft
  • Audio
  • Audio Craft
  • Musik und Sound
  • Digitale Medien
  • Digitale Medien Craft
  • Dialogmarketing
  • Promotion
  • Media
  • Branded Content
  • PR
  • Real Time Advertising
  • Kommunikation im Raum
  • Kommunikation im Raum Craft
  • Event
  • Event Craft
  • Design Interdisziplinär
  • Design Disziplin
  • Design Craft
  • Magazin
  • Zeitung
  • Corporate Publishing
  • Text
  • Fotografie
  • Illustration
  • Animation
  • Ganzheitliche Kommunikation

Die Kategorien sind fast identisch mit dem letzten Jahr, ein paar Änderungen gab es aber doch. In Jeder Kategorie werden Auszeichnungen und Preise vergeben.

Außerdem diesmal mit im Buch Vorwörter von

  • Dr. Stephan Vogel (ADC Präsident)
  • Lo Breyer (Jury Chairman)
  • Eike König (Vorsitzender Nachwuchswettbewerb)

Und ein Kurzinterview mit Klaus Gräff (Geschäftsführer Vorstand) und seinem Vorgänger Stefan Preussler.

Im „Abspann“ findet man dann wieder Fotos der ADC Jury bei der Sichtung der eingereichten Beiträge, eine Übersicht über die Jury-Mitglieder der verschiedenen Kategorien und eine Übersicht der ADC Mitglieder und Fördermitglieder.

Fazit
Wie im letzten Jahr überzeugt mich das ADC Jahrbuch als Übersicht, was im kreativen Umfeld derzeit als „aktuell“ gilt. Um den berühmten und meiner Meinung nach nötigen Blick über den Tellerrand zu werfen ist das Buch eine gute Anlaufstelle. Das angenehme „kleine“ Format gegenüber den Jahren vor 2013 wurde beibehalten, das komplette Layout des Buches ist komplett modern und frisch.

Auf der Webseite des ADC finden Sie auch weitere Informationen.

 

Johannes

Hallo, ich bin Johannes. Dies ist meine Spielwiese für verschiedene Projekte, Bilder, Quatsch, Ideen und Gedanken zu denen ich manchmal auch Interviews geben darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 4 =